Worauf ist bei der befristeten Steuersatzänderung der Umsatzsteuer zu achten?

Auch wenn es jetzt nicht direkt mit der Umstellung der Besteuerung für die Körperschaften des öffentlichen Rechts zu tun hat, so möchten wir Sie trotzdem über die jetzt anstehende, befristete Steuersatzänderung informieren, die auch gerade unter der alten Rechtslage große Auswirkungen auch die kirchlichen Ausgaben haben kann. Die Große Koalition hat am 3.6.2020 zur Bewältigung der Corona-Krise ein umfangreiches Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket sowie ein Zukunftspaket auf den Mehr erfahren [...]

Welche Anforderungen bestehen für Kleinbetragsrechnungen?

Welche Angaben eine ordnungsgemäße Rechnung nach § 14 UStG enthalten muss, haben wir bereits im Beitrag zur ordnungsgemäßen Rechnungstellung dargestellt. Eine Ausnahme von diesen Rechnungsanforderungen hat der Gesetzgeber in § 33 UStDV für sogenannte Kleinbetragsrechnungen geschaffen und diese Regelungen kann in Praxis helfen, viele Probleme zu vermeiden. Eine Rechnung, deren Gesamtbetrag 250 Euro nicht übersteigt (Kleinbetragsrechnung), muss demnach mindestens die folgenden Angaben Mehr erfahren [...]

Was muss alles auf einer Rechnung stehen, damit sie ordnungsgemäß ist?

Was eine ordnungsgemäße Rechnung alles enthalten muss, ist im Wesentlichen in § 14 des Umsatzsteuergesetzes geregelt. Dort stehen eine Menge Punkte, die auf einer Rechnung stehen müssen und die dann auch noch zutreffend sein sollten. Ein ganz wichtiger Punkt ist, dass die Rechnung wirklich auf die betreffende Kirchengemeinde lauten muss, das heißt, die Kirchengemeinde muss eindeutig und klar als Leistungsempfänger mit vollständiger Anschrift und richtiger Bezeichnung erkennbar sein. Rechnungen, Mehr erfahren [...]

Was ist eigentlich eine Spende?

Es fällt bei vielen Gelegenheit auf, dass in Abrechnungen, zum Beispiel für Gemeindefeste oder Konzertveranstaltungen, neben Einnahmen für Speisen, Getränke oder eben Eintrittsgeldern auch Spenden auftauchen. Liegen hier wirklich Spenden vor? Allgemein werden unter einer Spende Geld- und Sachzuwendungen verstanden, die von einer Person oder einem Unternehmen freiwillig und unentgeltlich zur Förderung spendenbegünstigter Zwecke geleistet werden, ohne dass eine Gegenleistung erfolgt. Eine Mehr erfahren [...]

Kirchengemeinden als Kleinunternehmer

Vielfach heißt es, dass Kirchengemeinden doch die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen sollen, da man sich dann nicht mehr um die Umsatzsteuer und alles andere kümmern muss, oder es wird gesagt, dass aufgrund der Kleinunternehmerregelung für die meisten Kirchengemeinden Umsatzsteuer sowieso kein Thema ist. Klingt erst mal ganz schick, ob das wirklich so ist und was die Kleinunternehmerregelung eigentlich ist, soll hier dargestellt werden. Die sogenannte Kleinunternehmerregelung findet Mehr erfahren [...]

Begriffsklärungen zur Umsatzsteuer III Mehrwertsteuer – Vorsteuer

Im Zusammenhang mit Umsatzsteuer wird immer wieder auch von Mehrwertsteuer und von Vorsteuer gesprochen. Keine Angst, das sind keine weiteren Steuern, sondern Mehrwertsteuer und Vorsteuer sind lediglich anderen Bezeichnungen für die Umsatzsteuer. Unter Mehrwertsteuer wird dabei die Umsatzsteuer verstanden, die jemand in Rechnung stellt. Vorsteuer hingegen bezeichnet die Umsatzsteuer, die jemanden in Rechnung gestellt wurde. Die Mehrwertsteuer des Leistenden ist also die Vorsteuer des Leistungsempfängers. Schreibe Mehr erfahren [...]

Warum es besser sein kann, auf einen Umsatzsteuerausweis zu verzichten

Im Zusammenhang mit der Neuregelung der Umsatzbesteuerung für öffentlich-rechtliche Körperschaften ist deutlich geworden, dass auch Kirchengemeinden und andere kirchliche Körperschaften in vielen Bereichen umsatzsteuerlich als Unternehmer anzusehen sind. Bedeutet das nun, dass eine Kirchengemeinde jetzt auch immer Rechnungen schreiben muss, in der Umsatzsteuer ausgewiesen ist? Die Antwort lautet hier ganz klar und eindeutig: nein! Die an das Finanzamt abzuführende Umsatzsteuer wird Mehr erfahren [...]

Begriffsklärungen zur Umsatzsteuer II steuerpflichtig – steuerfrei

In diesem Beitrag soll es um steuerpflichtige und steuerfreie Umsätze gehen, also um den Bereich, in dem die Kirchengemeinde als Unternehmer in Sinne des Umsatzsteuergesetzes anzusehen ist und steuerbare Lieferungen und sonstige Leistungen erbringt. Wann Steuerbarkeit vorliegt, haben wir bereits erläutert und kann im vorherigen Beitrag nachgelesen werden. Wird z.B. auf einem Basar etwas verkauft, dann haben wir es umsatzsteuerrechtlich in aller Regel mit einer Lieferung zu tun, die umsatzsteuerbar Mehr erfahren [...]

Begriffsklärungen zur Umsatzsteuer I steuerbar – nicht steuerbar

In diesem Blog geht es vornehmlich um Fragen zur Umsatzsteuer. Wenn daher an dieser Stelle von Steuerpflicht gesprochen wird, so bezieht sich dies in der Regel auf die Steuerpflicht im Rahmen der Umsatzsteuer. Sollte es mal ausnahmsweise nicht um Umsatzsteuer, sondern um Ertragssteuern gehen, die ja im Rahmen von Betrieben gewerblicher Art (BgA) durchaus Bedeutung haben können, dann werden wir das besonders kenntlich machen. Voraussetzung dafür, dass eine Lieferung oder sonstige Leistung umsatzsteuerpflichtig Mehr erfahren [...]